MENUMENU

Willkommen

Die nächste Gemeinderatssitzung in Egling
ist am Dienstag, 11.02.2020.

Tagesordnung vom 14. Januar 2020

Informationen aus der Sitzung vom 14. Januar 2020

 

Anton Baur will in Egling Bürgermeister werden
Ortsverband Egling stellt Gemeinderatsliste auf

Zum Bericht von der Aufstellungsversammlung

Kandidaten der Bayernpartei in Egling

 

Der Bayernpartei-Löwe brüllt wieder!

Kreisverband Landsberg nominiert Landratskandidaten und Kreistagskandidaten

Die Bayernpartei im Landkreis Landsberg knüpft an ihre Tradition an und schickt bei den kommenden Kommunalwahlen wieder einen Landratskandidaten ins Rennen. Bei der Aufstellungsversammlung beim Dorfwirt in Schwifting wurde Tobias Linke aus Hofstetten einstimmig als Landratskandidat nominiert. Linke ist 25 Jahre jung und selbständiger Elektromeister, in seiner Freizeit engagiert er sich bei der Feuerwehr und für die Trachtenjugend.
Als wichtigsten Beweggrund für seine Kandidatur führt Linke an: „Wenn man als junger Mensch die Gelegenheit bekommt irgendetwas zu bewegen, dann muss man die Gelegenheit beim Schopf packen. Trotz aller Politikverdrossenheit dürfen sich die jungen Menschen nicht tatenlos zu Hause verschanzen und auf alles schimpfen.“ Er will die Gelegenheit beim Schopf packen und in der kommenden Legislaturperiode die Zukunft des Landkreises Landsberg mitgestalten.
Bayernpartei-Generalsekretär und Bezirksrat Hubert Dorn leitete die Aufstellungsversammlung, bei der auch einstimmig eine Liste mit 60 Kandidaten und einem Ersatzkandidaten zur Kreistagswahl nominiert wurde. Die Bayernpartei ist bisher mit vier Kreisräten im Kreistag vertreten und durchaus zuversichtlich, dass sie ihr Ergebnis gegenüber der Kommunalwahl 2014 noch verbessern kann.
Dorn ging bei seiner Rede zum Abschluss der Aufstellungsversammlung auf das lebens- und liebenswerte Bayern ein. So dürfe die weitere Entwicklung des Landes nur sehr sensibel erfolgen. Es sollen alte Substanzen und gewachsene Strukturen erhalten werden, das Ehrenamt und das Vereinsleben müsse besonders geschützt werden. An der bayerischen Landespolitik kritisierte Dorn, dass sich die Landesregierung immer mehr den Zielen der Grünen annähere. Dorn wörtlich: „Das Kabinett Söder ist grüner, als die Grünen in der Regierung je hätten sein können.“
Kreisrat Pius Abenthum betonte, dass sich die Bayernpartei besonders für den Mittelstand einsetze, zu dem auch die bäuerlichen Familienbetriebe gehören. Diese mittleren Betriebe müssten stärker gefördert werden, dafür könnte man die Förderung bei den großen Agrarfabriken mit über 200 Milchkühen einsparen.

Vordere Reihe von rechts:
Generalsekretär Hubert Dorn, Landratskandidat Tobias Linke, Kreisrat Hermann Dempfle, Kreisrat Georg Wegele

Unsere Kandidaten für den Kreistag im Landkreis Landsberg

Aktuelles

München als eigener Regierungsbezirk ist nur Wahlkampfgetöse und persönliche Eitelkeit
München als eigener Regierungsbezirk ist nur Wahlkampfgetöse und persönliche Eitelkeit
20. Januar 2020 Kürzlich machte der bayerische Ministerpräsident mit einem Vorschlag von sich reden: Bayern soll – wie bereits... Weiterlesen
Länderfinanzausgleich ist Verschwendung bayerischen Steuergeldes
Länderfinanzausgleich ist Verschwendung bayerischen Steuergeldes
16. Januar 2020 Das war noch einmal ein ganz kräftiger Schluck aus der Pulle. Der Freistaat Bayern zahlte im vergangenen Jahr 6,7 Milliarden Euro... Weiterlesen
Scheitern der französischen Rentenreform-Pläne hat europäische Dimension
Scheitern der französischen Rentenreform-Pläne hat europäische Dimension
13. Januar 2020 Die seit Wochen anhaltenden Proteste in Frankreich gegen die geplante Rentenreform von Präsident Macron zeigen Wirkung. Wie von vielen... Weiterlesen
Kassenbon-Pflicht, eine einzigartige Mischung aus Generalverdacht und dümmstmöglicher Lösung
Kassenbon-Pflicht, eine einzigartige Mischung aus Generalverdacht und dümmstmöglicher Lösung
6. Januar 2020 Seit Neujahr ist sie in Kraft: Die Kassenbon-Pflicht. Kauft man etwa beim Bäcker eine Semmel, ist dieser... Weiterlesen
Schafft das Bundesbildungsministerium endlich ab!
Schafft das Bundesbildungsministerium endlich ab!
20. Dezember 2019 Bundesweit flossen mal wieder Krokodilstränen, nachdem sich Bayern und Baden-Württemberg aus dem von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek initiierten „nationalen Bildungsrat“ verabschiedet haben.... Weiterlesen
Geplante CO2-Steuer belastet einseitig kleine Leute, den Mittelstand und den ländlichen Raum
Geplante CO2-Steuer belastet einseitig kleine Leute, den Mittelstand und den ländlichen Raum
19. Dezember 2019 Großes mediales Buhei begleitete die Einigung auf das sogenannte „Klimapaket“. Auch die Vertreter von... Weiterlesen